Angelika Wehr-Koita

Geboren 1952 in Hamburg

Praxis als Regisseurin, Theaterpädagogin, Drama-Dozentin, Autorin, Theaterethnologin, Trainerin in Interkultureller Kommunikation und Kompetenz, Schauspielerin

Regie diverser Theaterstücke mit dem Spezialgebiet Ensemble-Produktionen und rituelles Musik- und Maskentheater

25 Jahre praktische Theaterpädagogische Arbeit an Bildungseinrichtungen, soziokulturellen Zentren, Pädagogischen Hochschulen, freien Theatern und Projekten sowie Theaterarbeit und Feldforschung in anderen Ländern und Kontinenten

Lehraufträge an der Humbolduniversität Berlin, FH Kiel, FH Köln, FH Fulda und an FS für Erzieher Berlin

Seit 2000: Interkulturelle Trainings, Leitung von Workshops, Seminaren und Kursen in den Bereichen Interkulturelle Kommunikation, globales Lernen und Friedensarbeit für verschiedene Bildungsträger und Unternehmen

Seit 1990: Kommunikations- und Konflikatlösungstrainings

1988 auf der Konferenz "Rückkehr zum Lachen - das neue Welttheater" erstmalige Vorstellung des Modell KOTEBA

Ab 1985 mehrere Forschungsreisen nach Westafrika, Arbeit am Nationaltheater und am Kunstinstitut I.N.A. in Bamako (Mali) mit dem Forschungsgegenstand 'Dramaturgie und Wirkungsweise von afrikanischem Theater'

Studium in Germanistik, Politik, Philosophie, Master of Arts in Intercultural Communication and European Studies. Langjährige Arbeit als Spiel- und Theaterpädagogin in soziokulturellen Einrichtungen, Theatern und Hochschulen (u.a. innerhalb einer 4 jährigen Gastprofessur in Kiel) etc.

 


Meine Arbeitsschwerpunkte:

... als Regisseurin d ....

... als Pädagogin die Theatralisierung von Lernprozessen und experimentelle Präsentationsformen

... als Theatertherapeutin Rituale und das Verhältnis von Theater und Heilung

... als Trainerin Kompetenz und Werkzeuge zur Selbstorganisation vermitteln, die Begegnung, Spaß und Erfolg in internationalen Teams ermöglichen